Frankenthaler Strohhutfest wird verschoben

Das diesjährige Strohhutfest findet nicht wie geplant vom 21. bis 24. Mai statt. Das Fest soll aber an einem noch nicht festgelegten Termin im Jahresverlauf nachgeholt werden, wenn es die Gesamtlage zulässt.

Oberbürgermeister Martin Hebich begründet diese Entscheidung mit der aktuellen Corona-Pandemie: „Wir bedauern sehr, nicht wie geplant Ende Mai gemeinsam feiern zu können. Angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus und der bereits voraussehbaren Folgen ist die Verschiebung des Strohhutfestes aber leider alternativlos.“ 

Nach Einschätzung der Verwaltungsspitze ist das Risiko einer Veranstaltung in dieser Größenordnung zu groß, auch falls sich die Lage in den nächsten Wochen entspannt. Ebenfalls verschoben wird die Wahl der 45. Miss Strohhut. Die Entscheidung über einen Nachholtermin fällt zu einem späteren Zeitpunkt.

Mehr über das Strohhutfest

Das Frankenthaler Strohhutfest ist eines der größten Straßenfeste der Pfalz und wurde 1973 ins Leben gerufen. Seit 1975 ist es fester Bestandteil im Frankenthaler Veranstaltungskalender und findet jährlich wechselnd an den langen Wochenenden nach Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam statt. An vier Tagen lockt das Fest jedes Jahr rund 250.000 Besucher aus Frankenthal und der Region in die Innenstadt. Mehr als 100 Zelte und Stände – viele von Frankenthaler Vereinen betrieben – bieten Speisen und Getränke aus aller Welt an. Auf mehreren Bühnen spielen an den vier Veranstaltungstagen zahlreiche Live-Bands. Daneben gibt es ein Kinderstrohhutfest und einen Strohhutfestlauf.

Seit 1976 wird außerdem jedes Jahr eine „Miss Strohhut“ gewählt, die das Fest gemeinsam mit dem Oberbürgermeister eröffnet und Frankenthal für ein Jahr bei offiziellen Anlässen repräsentiert.

Allgemein