Frankenthal

Ich bin Frankenthal!

Bruno Buschbacher

42 Jahre
Betriebsrat

Ein richtiger Frankenthaler zu sein bedeutet sich mit der Stadt, den Menschen und den Festivitäten
zu identifizieren. Sich in den örtlichen Vereinen einzubringen. Der Frankenthaler ist gesellig.
Für mich ist Christian Baldauf ein Vorzeige-Frankenthaler,
weil er trotz seines Bekanntheitsgrades bodenständig und nicht abgehoben ist. Er ist ein absoluter
Frankenthaler – durch&durch –
Die Aussage #ichbinfrankenthal bedeutet für mich,
Hilfsbereit zu sein in unserer Kleinstadt. Unser Markenzeichen sind die kurzen Wege.
In meiner Freizeit nutze ich zum Ausgleich das Vereinsangebot beim ASV Mörsch.
Ich bin selbst aktiv (unterdessen in der AH) und kann dort das Vereinsleben mitgestalten. Für mich ist
es wichtig nicht nur zu nehmen, sondern dem Verein auch etwas zurückzugeben. Das gehört einfach
dazu.
Ich gehe genauso gerne auswärts essen, wie ich auch gerne selbst koche. Hierzu kaufe ich lokal ein
und am liebsten bei EDEKA Stiegler. Hier stimmt die Qualität und der Kundenservice.
Wenn es mal schnell gehen muss, bestelle ich uns gerne was beim ASIA Imbiss in Frankenthal.
Im Sommer besuche ich gerne das Frankenthaler Strandbad. Das ist einfach ein muss und gehört zu
den schönsten Freibädern in der Region.
Ohje. Das ist eine schwere Frage, aber Powerschoppe und Grumbeere sind doch so typische Wörter
aus unserer Gegend.
Man glaubt es kaum, aber es ist wahr – das Strohhutfest kann stattfinden!