Frankenthal

Ich bin Frankenthal!

Conny Kupper

39 Jahre
Hotelfachfrau

Einen richtigen Frankenthaler zeichnet seine Geselligkeit aus. Sie/er kann gut mit Menschen und ist kontaktfreudig und immer gut gelaunt.


Als Vorzeige-Frankenthaler sehe ich Herrn Theo Wieder. Ihn zeichnet aus, dass er menschlich, bürgernah ist und immer ein offenes Ohr hat.


Mit der Aussage #ichbinfrankenthal verbinde ich so etwas wie „durch & durch – von Kopf bis Fuß FT ́ler sein“ oder etwa „FT ist meine Stadt“.


In meiner Freizeit gehe ich gerne Joggen oder bin mit dem Rad unterwegs… Aktuell jedoch, bedingt durch die Elternzeit, gehe ich gerne ins Strandbad spazieren.
Ich bestelle sehr gerne Essen in Frankenthal und hier ist es mir wichtig unsere lokale Gastronomie zu unterstützen. Dies ist mir aber auch beim Einkaufen wichtig, Wurst und Fleisch kaufe ich sehr gerne in den Metzgereien Büchele oder Barth, alles andere meist bei Edeka Stiegler oder auf dem Wochenmarkt.


Ich liebe die Geselligkeit und freue mich schon darauf, wenn ich wieder ins Cafe Mirou oder mit Freunden auf der Terrasse sein darf.


Ein typisches Wort für Frankenthal?
Puh, da fällt mir nur „Babbel ned“ und „Schorleeee“ ein. 


Wenn mich ganz FT hören könnte, würde ich rufen „kauft lokal und bleibt in FT“ und „achtet mehr auf ältere Menschen und Kinder“.