Frankenthal

Ich bin Frankenthal!

Jennifer Wilhelm-Kassel

42 Jahre
Verkäuferin und Tagespflegeperson

ich bin die Inhaberin von Princess Brautmode in der Fußgängerzone Frankenthals. 

Vorzeigebürger sind für mich Menschen, die sich selbstlos um Mitmenschen kümmern, wie z.B. der Malteser Hilfsdienst, die Tafeln. Ihnen gebührt das größte Lob. 

Frankenthal ist seit 13 Jahren mein Wahlheimatort. Ich fühle mich sehr wohl hier, denn in Frankenthal ist es bunt, gesellschaftlich und die Bürger leben getreu dem Motto: Leben und leben lassen. 

Ich liebe die täglichen Spaziergänge mit meinen Tageskindern und das Verweilen auf den Spielplätzen. Das Einkaufen bei Edeka Stiegler steht auf meinem täglichen Plan, da es rgionale, frische Produkte gibt. In der Zeit der Corona-Pandemie wurde das Bestellen von Speisen ein großes Thema. Wir entschieden uns auch in dieser Zeit unsere Lieblingsrestaurants zu unterstützen, hierzu zählen unter anderem Caravella, Mirou, Jahnstube und Casa Delicious. 

Die Sommertage genieße ich mit meinen Tageskindern vormittags auf dem Wasserspielplatz der Willy-Brandt-Anlage oder im Strandbad. Nachmittags und Abends genießen wir die Zeit als Familie und mit Freunden. Sehr häufig treffen wir uns in ansässigen Restaurants auf einen Drink. Das ist für uns Quality-Time. 

Ich möchte allen Bürgerinnen und Bürgern mit auf den Weg geben, dass sie künftig die Innenstädte wieder aufleben lassen sollen. Geht lokal einkaufen und unterstützt die kleinen Geschäfte. Irgendwann, wenn es nur noch “online” gibt ist das Leben “offline”. Die Gesellschaft und das Miteinander ist der richtige und wichtige Weg. Geht raus, trefft euch auf einen Kaffe und schlendert durch die Städte. In den Städten gibt es ebenfalls wunderbare Angebote, tolle Beratung und noch dazu ein Lächeln der Beraterin. Ihr unterstützt durch euren Einkauf eine reele Person, die auf euren Kauf angewiesen ist. Der Kontakt zum Mitmenschen ist UNBEZAHLBAR. 

Geht positiv an die Dinge, dann widerfährt euch Positives! 

Ich wünsche mir von Frankenthal, dass die Stadt wieder sauberer wird. Die Sauberkeit und Hygiene hat stark nachgelassen in den vergangenen Jahren. Daran muss dringend gearbeitet werden, denn nur in eine saubere und ordentliche Stadt kommen die Bürger.