Quarantänemaßnahmen in Kita Fontanesistraße

Quarantänemaßnahmen in Kita Fontanesistraße

Kita Fontanesistraße: Mitarbeiterin positiv getestet – zwei Gruppen in Quarantäne

Weil eine Mitarbeiterin der städtischen Kindertagesstätte Fontanesistraße positiv auf das Coronavirus getestet wurde, müssen zwei Kita-Gruppen bis zum 16. November in Quarantäne. Betroffen sind eine Krippen- und eine Regelgruppe mit insgesamt 20 Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Jahren und sechs Mitarbeiterinnen.

„Dank der schnellen Reaktion des Gesundheitsamts Rhein-Pfalz-Kreis konnten wir zügig Maßnahmen ergreifen und alle Eltern bereits am Wochenende informieren“, so Bernd Leidig, Beigeordneter der Stadt Frankenthal und Dezernent für den Bereich Soziales. „Wir sind zuversichtlich, dass die Infektionskette damit schnell unterbrochen werden konnte – auch dank der vorbildlichen Einhaltung der Hygienemaßnahmen innerhalb der Kita. Der erkrankten Mitarbeiterin wünschen wir gute Besserung“, so Leidig weiter.

Eine freiwillige Testung von Kindern und Mitarbeiterinnen wird vom Gesundheitsamt angeboten. In zwei weiteren Regelgruppen, in denen die infizierte Mitarbeiterin nicht tätig war, läuft der Betrieb am Montag normal weiter. 

Hintergrund

Das für Frankenthal zuständige Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises hat die betroffenen Kinder und Mitarbeiterinnen als Kontaktpersonen der Kategorie I eingestuft. Kontaktperson dieser Kategorie ist jemand, der längeren Kontakt mit einer infizierten Person hatte.